Die Fischfauna der Region Lutherstadt Wittenberg.pdf

Die Fischfauna der Region Lutherstadt Wittenberg

Uwe Zuppke

Die Landschaft in der Region um die Lutherstadt Wittenberg ist reich an Gewässern. Sowohl der mittlere Lauf der Elbe als auch der untere Lauf der Schwarzen Elster mit ihren Altarmen, Altwässern, Kolken und sonstigen Auengewässern sowie die Hügellandschaften des Flämings und der Dübener Heide mit ihren teils noch naturnahen Bächen und Kleingewässern bieten einer artenreichen Fischfauna geeigneten Lebensraum. Sie stellen teilweise sogar Verbreitungsschwerpunkte für landes- und bundesweit gefährdete Fischarten dar. Als Ergebnis langjähriger eigener Erfassungen und Recherchen in Fangstatistiken wird im vorliegenden Werk eine Übersicht der in der Region bisher nachgewiesenen Fischarten gegeben. Sie soll anregen, die Fischfauna als ein wichtiges und wertvolles Naturgut zu betrachten, das der menschlichen Gesellschaft erhalten bleiben muss, damit auch zukünftige Generationen sich daran erfreuen und es nutzen können.

Buy Die Aue der Biber, Störche und Urzeitkrebse: Natur und Landschaft der Aue an der mittleren Elbe bei der Lutherstadt Wittenberg (German Edition): Read Kindle Store Reviews - Amazon.com SACHSEN-ANHALT

6.46 MB DATEIGRÖSSE
9783842334380 ISBN
Die Fischfauna der Region Lutherstadt Wittenberg.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Die frühesten mitteleuropäischen Nachweise gehen auf die keltische Region im 5. Jahrhundert n. Chr. zurück. Diese Jagdtradition läßt also auf einen Zeitraum von mindestens 1500 Jahren zurückblicken. In diesem Zeitraum hat der jagende Mensch mit von ihm trainierten Greifvögeln eine besondere Jagdkultur entwickelt; in den beizenden

avatar
Mattio Müllers

der Region Lutherstadt Wittenberg vorgestellt. Es konnte der aktuelle Nachweis des Vorkom-mens von 47 Fischarten erbracht werden, von de-nen 32 Arten stationär lebend sind, sechs zu den Wanderarten bzw. -formen gehören und neun als Neozoen bzw. eingeführte Arten auszuwei-sen sind. Nicht mehr nachgewiesene aber früher

avatar
Noels Schulzen

Die Fischfauna der Region Lutherstadt Wittenberg - Uwe ...

avatar
Jason Leghmann

Neobiota: Hypophthalmichtys molitrix

avatar
Jessica Kolhmann

Wochenspiegel West | 13/19 Für eine weitere sechsjährige Amtszeit kandidiert Brahms nicht. Seit Anfang Februar ist er theologischer Direktor der Evangelischen Wittenbergstiftung in der Lutherstadt Wittenberg, noch nebenamtlich, ab Sommer dann hauptamtlich. Also wird eine Nachfolge gesucht. Schon seit Monaten ist der Name Kuschnerus im Gespräch. Auch, weil der